Immobilie zu verkaufen?

Nachricht
Autor
Glaubensbruder
Beiträge: 144
Registriert: 29.05.2011, 03:04

Re: Immobilie zu verkaufen?

#11 Beitrag von Glaubensbruder » 26.08.2015, 00:12

:arrow: [urlex=http://nac.today/de/home/273653][b]nac.today[/b][/urlex] hat geschrieben:Die Grundausrüstung fürs Gemeindeleben

"Wir müssen uns darüber Gedanken machen: Was braucht eine neuapostolische Gemeinde als Minimalausstattung, um den neuapostolischen Glauben leben und erleben zu können?" Dazu gehört für ihn [Stammapostel Schneider] nicht einmal ein Versammlungsraum. "Wir haben viele Gemeinden, die sich unter einem Baum versammeln. Es wird uns kaum gelingen, weltweit eine Kirche für jede Gemeinde zu bauen." Zum Grundbedarf zählt er: eine Bibel, Amtsträger, Hostien, den Katechismus, die Monatsschrift "Leitgedanken zum Gottesdienst" und Lehrmaterial für Kinder.
Von unseren afrikanischen Glaubensgeschwistern können wir in der Tat viel lernen. Während hierzulande vielen Vieles zu viel wird, hat man dort längst erkannt: Weniger ist mehr! Lasst uns dem Wort des Stammapostels folgen und auf alles verzichten, was nicht zum neuapostolischen "Grundbedarf" gehört!

Die Kirchenleitung in Norddeutschland ist uns mit leuchtendem Beispiel vorangegangen, indem sie überflüssige Kreuze aus der Blankeneser Kirche entfernen ließ. Auch im Bezirk Ruhr-Emscher hat man die Anregungen des Stammapostels längst kreativ umgesetzt: Unter dem Vorwand des Klimaschutzes wurden Bäume gepflanzt, damit obdachlose Gemeinden auch in der Nach-Profanierungsära noch Versammlungsstätten haben (shalom berichtete).

Jeder einzelne ist aufgerufen, sich beim "Leben und Erleben" seines Glaubens auf den stammapostolisch definierten "Grundbedarf" zu besinnen. Bemerkenswerterweise gehören Opferkästen nicht dazu...


:D
Zuletzt geändert von Glaubensbruder am 26.08.2015, 13:20, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Heidewolf
Beiträge: 1214
Registriert: 03.03.2009, 11:24
Wohnort: Zum Glück wieder auf der Suche.

Re: Immobilie zu verkaufen?

#12 Beitrag von Heidewolf » 26.08.2015, 07:53

Zitat:
Bensheim-Auerbach


Welch ein Zufall, wohnt oder wohnte da nicht Herr Gebietskirchenpräsident Koberstein?
Na, wenn er aus Auerbach kommt, dann kennt er sich ja mit Sprüngen ins Wasser gut aus. Nadann, guten Platsch. Die NAK geht baden.
Das sind die Weisen,
Die durch Irrtum zur Wahrheit reisen.
Die bei dem Irrtum verharren,
Das sind die Narren.

Friedrich Rückert

fridolin
Beiträge: 3036
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Immobilie zu verkaufen?

#13 Beitrag von fridolin » 26.08.2015, 13:00

Das die NAK im sprichwörtlichen Sinne baden geht ist wahrscheinlich wohl nicht aufzuhalten. :D
Übrig bleiben werden vielleicht irgendwelche Nachhaltigkeitsgesellschaften. :D

tergram

Re: Immobilie zu verkaufen?

#14 Beitrag von tergram » 27.08.2015, 11:35

Das Kreuz wird abgehängt.
Der Opferkasten bleibt.

Welch ein Bild.

minna

Re: Immobilie zu verkaufen?

#15 Beitrag von minna » 28.08.2015, 06:45

Was ich für eine ehrliche, konsequente Handlung halte. Die Institution NAK ist längst in erster Linie ein
Wirtschaftsunternehmen.Eines das Hoffnungen,Sehnsüchte und Lebenskonzepte "verkauft".
In einer sich rasant ändernden Zeit, in der die Möglichkeiten und die Bereitschaft der suchenden Kunden, sich
persönlich zu engagieren einerseits abnimmt und die Ansprüche vieler andererseits immer vielfältiger werden zu
scheinen, muss sich die NAK auf ein festes Kernprogramm besinnen, um nicht die ursprüngliche "Idee" völlig zu verwässern.
Der Spagat, einerseits eine inzwischen modern-aufgeklärte, anspruchsvolle Kundschaft in wohlhabenden
Gebieten und dem, die in den kargeren Gegenden auf Seelsorge wartenden einfacheren, genügsameren Geschwister
zufrieden zustellen, dürfte höchst kompliziert sein.
Da empfiehlt es sich durchaus, so viel sichtbare "Glaubens-Symbolik" wie möglich zu entfernen. Je weniger optische
Eindrücke bestimmte Erwartungen wecken, ausdrücken und festschreiben, um so freier kann die "Botschaft" der jeweiligen
Zuhörerschaft angepasst werden. Wo altbackenes Predigtgut erwartet wird, wird entsprechendes serviert.Wo moderner
Kirchen-Mainstrem ohne viel einschränkende Fingerzeige auf altmodisch-neuap.-Vorgaben bevorzugt wird, wird eben das
geliefert. Aufgehängte Kreuze verlieren dabei verständlicherweise an Bedeutung.
Dass der Opferkasten konsequent als ein wichtiges Zubehör und innerkirchliches Bindeglied bleibt, ist ehrlich ... er verkörpert
eine Kernbotschaft des Wenigen, wofür die NAK nach wie vor und in Zukunft unabänderlich stehen wird ... eben. :wink:

fridolin
Beiträge: 3036
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Immobilie zu verkaufen?

#16 Beitrag von fridolin » 28.08.2015, 08:32

@Heidewolf
Nadann, guten Platsch. Die NAK geht baden.
Das sie baden geht hat Schneider gut in seinem Wort zum Monat August 2015 beschrieben. Schneider hat schon die richtigen Zukunftsahnungen. Nur seinen Hoffnungsschimmer auf eine fantastische Wiederauferstehung der NAK nach der Todesnacht teile ich nicht.

http://www.nak.org/de/glaube-kirche/wor ... cle/19032/

shalom

Re: Immobilie zu verkaufen?

#17 Beitrag von shalom » 01.09.2015, 18:19

...Ein Kaleidoskop der brautzuzubereitenden Immobilennakler Gottes mit beschränkter Haftung (GmbH):
[urlex=http://www.nak-norddeutschland.de/index/gruppen/immobilien/uebersicht/][ :arrow: NaK- R.Krause ][/urlex] hat geschrieben:
Immobilien Norddeutschland Grundstücke und Kirchengebäude zum Verkauf
[urlex=http://www.nakius.de/][ :arrow: NaK-Klingler ][/urlex] hat geschrieben:
NaK Immobilien und Service GmbH Hannover (Nakius)

[urlex=http://www.cafe-in-der-kirche.de/][ :arrow: NaK-Nadl][/urlex] hat geschrieben:
Café in der Kirche
Unser Café im Herzen der Stadt Brandenburg kann mit Fug und Recht als ein „besonderer Ort" bezeichnet werden. Integriert in den Neubau der Neuapostolischen Kirche, steht Ihnen unser Café als Ort des Geschmacks und der Entspannung in stilvollem Ambiente offen.

[urlex=http://www.nak-nrw.de/aktuelles/berichte/080326_gebietskirche-gruendet-nak-service-ag/][ :arrow: NaK-Storck ][/urlex] hat geschrieben:
NaK-Service-Aktiengesellschaft

NaK-Immobilien GmbH
Eine Tochter der Nak-Service-Aktiengesellschaft

[urlex=http://www.nak-ni-gmbh.de/][ :arrow: NaK- Koberstein ][/urlex] hat geschrieben:
NaK-Nachhaltigkeits- und Immobilien GmbH
Unser Unternehmen
Die im Jahr 2009 gegründete NAK Nachhaltigkeits- und Immobilien GmbH aus Frankfurt ist alleinige Tochtergesellschaft der Neuapostolischen Kirche Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland.

[urlex=http://www.bischoff-verlag.de/public_vfb/pages/de/family/nachrichtenarchiv/kirche/130815neuzofingen.html][ :arrow: NaK-CH ][/urlex] hat geschrieben:
Kirchenneubau in Zofingen bis 2015 (15. August 2013)

Die Bürger/innen von Zofingen erhalten ihre neue neuapostolische Kirche bis 2015. Die NAK Schweiz meldet »Grünes Licht« für den Neubau samt Errichtung eines Wohnblocks mit 24 Wohnungen.

[urlex=http://www.bischoff-verlag.de/public_vfb/pages/de/family/archiv/news2013/130904kirchenneubau_aarau.html][ :arrow: MYBISCHOFF][/urlex] hat geschrieben: Kirchenneubau in Aarau geplant (4. September 2013)

+ + + Kurz gemeldet + + + In Aarau (Schweiz) soll ein mehrgeschossiger Baukörper aus drei aneinandergebauten Kuben mit Kirche, Eigentums- und Mietwohnungen, Ateliers, Gewerberäumen und Tiefgarage entstehen

[urlex=http://nak-frankfurt.de/drp_prod/node/507][ :arrow: NaK-HRS ][/urlex] hat geschrieben:
Baufortschritt Sachsenhausen (2.8.2010)

Priorität hat momentan die Errichtung des Wohnhauses im hinteren Grundstücksabschnitt.

Werte brautzuzubereitende Immobiliennakler Gottes, liebe Bräute und all ihr Mietlinge 8),

über die neuen Prioritäten des Ffm.-Appostolates hatten wir (berichtet).

Toll, dass Nadl zwar die Hälfte seiner Glaubensfilialen profanieren will und stattdessen dafür extra seine neuen Cafés als Orte des Geschmacks und der Entspannung in stilvollem Ambiente den Kunden offen stehen lässt.

Nur unter Schwiegersohnappostel Ehrich scheint das Big-Immobilienbusiness schon immer sang und klanglos unter Dach und Fach zu sein. Sein freiwerdendes VFB-Areal in der Verlagsenklave zu Frankfurt (der Rest-VFB hat 2015 nach Neu-Isenburg Leine zu ziehen) ist ja auch kein Glaubenspappenstiel (nicht von schlechten Glaubenseltern). Degerloch bietet Finanzasyl.

Das Immobilienbusiness Dap. R.Krauses wächst durch die avisierte 2016er Fusionierung zusammen und da könnten Nadls 50 freiwerdende Glaubensfilialen gerade en passant „lugrativ“ mitvernaktet werden. Es braucht schon eine gewisse „kritische Größe“, damit sich so ein Glaubensgeschäftsbusiness auch so richtig rechnet.

Und Schwiegersohnbezirksappostel Ehrich kann derweil weiter diskret im „Hüben und Drüben“ fischen. Teile und gottesherrschafte :wink: .

s.

shalom

Re: Immobilie zu verkaufen?

#18 Beitrag von shalom » 23.10.2015, 20:22

[urlex=http://www.nac-mgemnowa.org/hrs_german/hrs/about_us/reports/organisation/reports/2015_10_20_49372118_Weihe_Bensheim-Auerbach.php?navanchor=][ :arrow: NaK-HRS / Glaubensretortengemeinde Bergstraße ][/urlex] hat geschrieben:
Neue Kirche in Bensheim-Auerbach geweiht (20.10.2015)

Frankfurt/Bensheim. Nach nur 1-jähriger Bauzeit konnte das neue Kirchengebäude in Bensheim-Auerbach, Berliner Ring 165, bezogen werden. Bezirksapostel Bernd Koberstein […] hielt den Weihegottesdienst und führte die Gemeinden Bensheim, Lorsch und Bickenbach zur neuen Gemeinde Bergstraße zusammen.

Der Kirchenraum des neuen Gotteshauses ist für 140 Gottesdienstteilnehmer ausgelegt. Ergänzt wird der Sakralbereich durch zwei Eltern-Kind-Räume und die Sakristei.

Die überbaute Fläche beträgt 375 m². Die Kosten für den Neubau inkl. Grundstück betragen etwas mehr 1,4 Mio €. Die Mittel dafür werden von allen Mitgliedern der Gebietskirche durch Opfergelder und Spenden aufgebracht und nach dem Solidarprinzip eingesetzt.

Werte eingeweihte Profanierer, liebe Zusammenführer und all ihr Solidaltarprinzipienreiter Gottes ),

soso. Die Nakristei gehört nicht zum Nakralbereich :mrgreen: . Wird so wohl im Nakechismus stehen. Und „Gebete für eingetragene Partnerschaften“ haben immer außerhalb des Gottesdienstes stattzufinden – sie sollen ja auch nicht in Verbindung mit einem Gottesdienst durchgeführt werden... . Naktigall ick hör dir trapsen :wink: .

Doch auch die Profanierungsspirale der Profis ist noch lange nicht zu Ende. Außer seinem gotteshäuslichen Altersruhewitz baut Koberstein sich gerade auch ein zweites Glaubensstandbein. In Bensheim-Auerbach spricht ein Glaubensgebäudeexpose seiner NaK-Ni-Tocher parallel zur einzuweihenden Sache (4-Zimmer-Maisonette-Wohnung). Und das für nur 1080€ Miete, 294€ Nebenkosten, 2 Nettomieten Kaution und läppische 40 € für den Außenstellplatz. Ein faires Angebot des Bezirzapostels und seiner GmbH-Tochter.

So ein Segen des Solidarnakts aber auch (Gebieterkirchenfinanzausgleich aufgrund der Mitgliederzahlen) :wink: .

s.

Zurück zu „Christ in der Marktwirtschaft“