Bibelleseplan 15.03.2017 - Verbot des Zinsnehmens

In vier Jahresn durch das neue Testament - in acht Jahren durch die Bibel.
Quelle: https://www.oeab.de/bibelleseplan/ Leitfaden zur Bibellese: https://www.die-bibel.de/bibeln/leitfaden-bibellese/
Der Bibelleseplan ist eine tolle Hilfe. Er unterstützt beim täglichen Lesen in der Bibel. Für verschiedene Bedürfnisse stehen auf Die-Bibel.de verschiedene Bibellesepläne bereit: in 30 Tagen ein Evangelim lesen, in 365 Tagen quer durch die Bibel kommen oder wie hier im Forum in vier Jahren das Zweite Testament und in acht Jahren inkl. dem Ersten Testament komplett lesen. Wer sich bei einem der Bibellesepläne direkt registriert, bekommt täglich eine E-Mail mit dem Bibeltext für den aktuellen Tag.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Andreas Ponto
Site Admin
Beiträge: 2264
Registriert: 18.03.2010, 17:55

Bibelleseplan 15.03.2017 - Verbot des Zinsnehmens

#1 Beitrag von Andreas Ponto » 15.03.2017, 05:16

15.03.2017: Levitikus 25,35-43 - Verbot des Zinsnehmens / Einlösung von Schuldsklaven

glasperle

Re: Bibelleseplan 15.03.2017 - Verbot des Zinsnehmens

#2 Beitrag von glasperle » 15.03.2017, 07:56

1139 verbot das laterankonzil das verleihen von Geld gegen Zinsen. Den juden wurde dieses Gewerbe von Papst alexanderlll. Ausdrücklich erlaubt. So Rüden die juden im Mittelalter zu den einzigen gewerblichen geldverleiheren. Zusätzlich machte es Ihnen der zunftzwang unmöglich ein Handwerk auszuüben. So wurden Kaufleute, Handwerker, aber auch Adelige von den juden abhängig. Wahrscheinlich finden wir bereits hier die Quelle das antisemitismus, der letztlich obwohl er keine Erfindung der Nazi war, zum holocaust führte.
Zinseszins galt als Wucher. Erst so um 1830 wurde vom Vatikan das zinsverbot aufgehoben.

Zurück zu „Bibelleseplan“