Apostolat - der Kompass der NAK

Nachricht
Autor
Glaubensbruder
Beiträge: 140
Registriert: 29.05.2011, 03:04

Re: Apostolat - der Kompass der NAK

#21 Beitrag von Glaubensbruder » 22.01.2017, 22:51

Was schon der Volksmund weiß, scheint auch für verhinderte NAK-Karrieren zu gelten:
  • Wer nichts würd, würd Würth.
:cry:

gärtner
Beiträge: 39
Registriert: 08.07.2016, 18:00

Re: Apostolat - der Kompass der NAK

#22 Beitrag von gärtner » 23.01.2017, 01:40

@ all
soeben gefunden und dabei gedacht, es wäre gut wenn die Herren Apostel das zuerst mal selber vorleben würden.
http://neuapostolisch.de/db/344/Nachfol ... zu-bewegen.
Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher.
(Bertolt Brecht)

Schmetterling40

Re: Apostolat - der Kompass der NAK

#23 Beitrag von Schmetterling40 » 23.01.2017, 11:45

gärtner hat geschrieben:@ all
soeben gefunden und dabei gedacht, es wäre gut wenn die Herren Apostel das zuerst mal selber vorleben würden.
http://neuapostolisch.de/db/344/Nachfol ... zu-bewegen.
:D Dann müssten sie erst mal sich mit Jesus beschäftigen, keine schlechte Idee - vor allem würden dann die Gewinne der NAK noch mehr steigen, wenn die Apostelgehälter wegfallen würden...

Benutzeravatar
Heidewolf
Beiträge: 868
Registriert: 03.03.2009, 11:24
Wohnort: Zum Glück wieder auf der Suche.

Re: Apostolat - der Kompass der NAK

#24 Beitrag von Heidewolf » 23.01.2017, 12:43

Vielleicht sind die Apostelgehälter ja schon weggefallen (in den Bezirken), weil sie von der NAKI in Zürich bezahlt werden. Eigentlich eine logische Konsequenz. Da braucht man nur an einer Stelle Geheimnisträger. Analog zu dem Apostelverein von Dortmund, der ja auch immer den Stammapostel bezahlt hat.
17 Wenn aber Christus nicht auferweckt worden ist, dann ist euer Glaube nutzlos und ihr seid immer noch in euren Sünden (1.Kor. 15)

detlef.streich
Beiträge: 137
Registriert: 29.07.2016, 09:24
Kontaktdaten:

Re: Apostolat - der Kompass der NAK

#25 Beitrag von detlef.streich » 23.01.2017, 18:59

gärtner hat geschrieben:@ all
soeben gefunden und dabei gedacht, es wäre gut wenn die Herren Apostel das zuerst mal selber vorleben würden.
http://neuapostolisch.de/db/344/Nachfol ... zu-bewegen.
Ein neuer Artikel von mir spricht zur Sache, denn der Schneider sieht den Apostelkompass ganz anders:

http://nak-aussteiger2010.beepworld.de/ ... .htm#sekte

Zitat Schneider:

Stap Schneider zur Ordination von Apostel Jeannot Leibfried:

„Mein lieber Ältester, ich weiß, der Himmel ist dir auf den Kopf gefallen; wir haben gestern schon darüber gesprochen, aber dieser Ausdruck ist nicht ganz richtig. Der Himmel hat dich gewollt! Diese Amtseinsetzung ist nicht die Frucht gewisser Umstände, nicht ein Entschluss in letzter Minute, dieser Entschluss wurde von Gott vor vielen Jahrhunderten gefasst. Wir wussten es einfach noch nicht.“

fridolin
Beiträge: 1964
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Apostolat - der Kompass der NAK

#26 Beitrag von fridolin » 23.01.2017, 19:17

„Mein lieber Ältester, ich weiß, der Himmel ist dir auf den Kopf gefallen; wir haben gestern schon darüber gesprochen, aber dieser Ausdruck ist nicht ganz richtig. Der Himmel hat dich gewollt! Diese Amtseinsetzung ist nicht die Frucht gewisser Umstände, nicht ein Entschluss in letzter Minute, dieser Entschluss wurde von Gott vor vielen Jahrhunderten gefasst. Wir wussten es einfach noch nicht.“
Dem Stammapostel obliegt nach NAK Lehre die Geheimnisse Gottes aufzuschlüsseln, vergangenes und zukünftiges.
Mal schauen welch tollen Erkenntnisse Schneider noch geoffenbart werden. Hoffentlich schlüsselt er nicht zu viel auf und fällt dabei sprichwörtlich auf die Nase :D

R/S
Beiträge: 438
Registriert: 21.06.2013, 16:12
Kontaktdaten:

Re: Apostolat - der Kompass der NAK

#27 Beitrag von R/S » 23.01.2017, 20:54

Stap Schneider zur Ordination von Apostel Jeannot Leibfried:

„Mein lieber Ältester, ich weiß, der Himmel ist dir auf den Kopf gefallen; wir haben gestern schon darüber gesprochen, aber dieser Ausdruck ist nicht ganz richtig. Der Himmel hat dich gewollt! Diese Amtseinsetzung ist nicht die Frucht gewisser Umstände, nicht ein Entschluss in letzter Minute, dieser Entschluss wurde von Gott vor vielen Jahrhunderten gefasst. Wir wussten es einfach noch nicht.“
Wenn man den Schneider hier hört, muss man - ob man will oder nicht - Hitler recht geben:
„Die Aufnahmefähigkeit der großen Masse ist nur sehr beschränkt, das Verständnis klein, dafür jedoch die Vergesslichkeit groß. Aus diesen Tatsachen heraus hat sich jede wirkungsvolle Propaganda auf nur sehr wenige Punkte zu beschränken und diese schlagwortartig so lange zu verwenden, bis auch bestimmt der Letzte unter einem solchen Worte das Gewollte sich vorzustellen vermag. Sowie man diesen Grundsatz opfert und vielseitig werden will, wird man die Wirkung zum Zerflattern bringen, da die Menge den gebotenen Stoff weder zu verdauen noch zu behalten vermag.“
Referenz: http://beruhmte-zitate.de/autoren/adolf ... /?q=128454

Insofern ist der Erkenntnis zuzustimmen, dass folgende drei Dinge vom Grund ihrer Art her wohl unvereinbar sind: Intelligenz, Ehrlichkeit und neuapostolisch.
Ist man intelligent und neuapostolisch, ist man zumindest nicht ehrlich.
Ist man ehrlich und neuapostolisch, kann man nicht intelligent sind.
Ist man aber ehrlich und intelligent, kann man unmöglich neuapostolisch sein ...;-))))
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich…; und irgendwann – wenn sich die Wahrheit nicht mehr leugnen lässt – imitieren sie dich. (In Anlehnung an M. Gandhi)

usirius
Beiträge: 27
Registriert: 17.02.2015, 20:36

Re: Apostolat - der Kompass der NAK

#28 Beitrag von usirius » 23.01.2017, 21:19

Es hat mal ein ausgeschlossener Neuapostolischer Vorsteher aus Überzeugung den Versuch gewagt, eine Apostolische Gruppierung zu gründen, in der ALLE Ämter ehrenamtlich arbeiten, es war Eduard Gottfried Gaidies (Zitat) "....er legte Wert auf unbezahlte Tätigkeit in seinen Gemeinden und die Gemeinschaft war bis zuletzt stolz darauf, dass alle Amtsträger ehrenamtlich arbeiteten und jedes Gemeindemitglied nur soviel opfern sollte, wie es die aktuelle Situation erlaubte. ..." (http://www.apostolische-geschichte.de/w ... edirect=no) Von solch einem Ansinnen ist das neuapostolische Stamm-Apostolat weit weg. Ales ab Bischof aufwärts darf (oder muss?) bis auf wenige Ausnahmen gegen gutes Geld bei der oder für die Kirche arbeiten. Alles darunter natürlich im Ehrenamt, damit das unbezahlte Ehrenamt schön außen vermarktet werden kann.....Dennoch - die Opfer-Einnahmen können trotz steigender "Ergebnisse" nach wie vor niemals groß genug sein.... Die Zukunft muss ja gesichert werden. Ich frage mich ernstlich, wessen Zukunft da in Wahrheit gesichert wird.

Benutzeravatar
Heidewolf
Beiträge: 868
Registriert: 03.03.2009, 11:24
Wohnort: Zum Glück wieder auf der Suche.

Re: Apostolat - der Kompass der NAK

#29 Beitrag von Heidewolf » 24.01.2017, 02:59

Das, was JLS da gesagt hat, scheint mir ja wirklich die Auferstehung des 'Neuen Lichts' von Vater Krebs zu sein. Jesus, Evangelium, Bibel. Alles trockenes Heu.
17 Wenn aber Christus nicht auferweckt worden ist, dann ist euer Glaube nutzlos und ihr seid immer noch in euren Sünden (1.Kor. 15)

Schmetterling40

Re: Apostolat - der Kompass der NAK

#30 Beitrag von Schmetterling40 » 24.01.2017, 07:49

R/S hat geschrieben:
Insofern ist der Erkenntnis zuzustimmen, dass folgende drei Dinge vom Grund ihrer Art her wohl unvereinbar sind: Intelligenz, Ehrlichkeit und neuapostolisch.
Ist man intelligent und neuapostolisch, ist man zumindest nicht ehrlich.
Ist man ehrlich und neuapostolisch, kann man nicht intelligent sind.
Ist man aber ehrlich und intelligent, kann man unmöglich neuapostolisch sein ...;-))))
Wie wahr! Besser kann man es gar nicht ausdrücken :!: :!: :!:

Antworten

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“